Phantastischer Rückbesuch in Irland

Waldbreitbacher Schülerinnen und Schüler im Rahmen des
Irlandaustauschs zu Besuch in Naas

Waldbreitbach. Gemäß dem Spruch „Wenn Engel reisen…“ brachen am Dienstag, den 9. Mai 2017, 22 Schülerinnen und Schüler mit Herrn Reuter und ihrem Schulleiter Herrn Manns bei wunderschönem Wetter und voller Vorfreude zum Kölner Flughafen auf. Mit vielen Gastgeschenken und den Instrumenten der Schulband im Gepäck nahm man von dort nachmittags das Flugzeug nach Dublin, um die irischen Austauschschülerinnen und –schüler, die bereits im Dezember vergangenen Jahres zu Gast im Wiedtal waren, zu besuchen.

Nach einem angenehmen Flug erwartete der irische Busfahrer Tom, der die Gruppe während ihres Aufenthalts begleitete und immer eine interessante Anekdote zu erzählen wusste, bereits die Gäste aus Deutschland am Dubliner Flughafen und brachte sie sicher zur CBS Jungenschule nach Naas, wo sie von ihren irischen Austauschschülerinnen und –schülern sowie deren Eltern herzlich in Empfang genommen wurden.

Nach der ersten Nacht bei den Gastfamilien trafen sich alle Beteiligten ausgeruht am nächsten Morgen in der Jungenschule. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Waldbreitbach kurz in das irische Schulsystem hineinschnuppern konnten, stand das Fußballrückspiel zwischen den irischen und den deutschen Schülern auf dem Programm. Auf dem schuleigenen Rasenplatz setzten sich die Iren 5:2 gegen ihre Gäste durch und nahmen damit Revanche für die Niederlage im Dezember 2016. Anschließend versammelten sich alle anwesenden Jugendlichen zu einem Konzert in der Schulaula. Eine Gruppe irischer Schüler brachte das Publikum mit tollen Rocksongs schon mal auf Betriebstemperatur, bevor die Waldbreitbacher Schulband mit Herrn Manns am Schlagzeug die Aula in einen Hexenkessel verwandelte und richtig abrockte. Zur Abkühlung gönnten sich die Schülerinnen und Schüler danach ein Eis und ließen den ersten Schultag beim Spaziergang durch Naas, einer typischen irischen Kleinstadt mit vielen kleinen Geschäften, Restaurants und Pubs, ausklingen.

Donnerstags wurde die 40 km von Naas entfernte irische Hauptstadt Dublin besichtigt. Sehr beeindruckend war der Besuch des 82 000 Zuschauer fassenden Croke Parks. Das fünftgrößte Stadion Europas wird ausschließlich für die irischen Sportarten Gaelic Football und Hurling genutzt, die der Austauschgruppe neben vielen weiteren interessanten Fakten während der Führung erklärt wurden. Als Höhepunkt durften alle eine wunderschöne Aussicht bei immer noch sonnigem Wetter vom Stadiondach über ganz Dublin genießen. Im Anschluss erkundeten die Schülerinnen und Schüler eigenständig die irische Hauptstadt.

Ausgerechnet am Freitag, an dem Strand- und Surfspiele in Brittas Bay, einem kleinen Ort an der irischen Ostküste, durchgeführt wurden, verschlechterte sich das Wetter deutlich. Doch weder Dauerregen noch lausige Temperaturen konnten den Spaß der deutschen und irischen Jugendlichen im Wasser und an Land bremsen. Zur Belohnung und zum Wärmen spendierten die Lehrkräfte den Wasserratten heiße Schokolade, bevor Tom alle Beteiligten wieder nach Naas brachte.

Das Wochenende verbrachten die Mädchen und Jungen aus dem Wiedtal bei ihren irischen Gastfamilien und montags hieß es nach 6 wunderschönen Tagen Abschied nehmen. Für die Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrer war es eine phantastische und unvergessliche Woche in Irland. Beide Seiten bekräftigten zum Abschluss ihren Wunsch den Schüleraustausch zwischen Waldbreitbach und Naas von nun an regelmäßig durchzuführen, um den zukünftigen Neunt- und Zehntklässlern ebenfalls die Möglichkeiten zu bieten, so tolle Erfahrungen zu machen wie beim ersten Durchgang 2016/2017.