Erntedankgottesdienst der Deutschherrenschule

Einfach mal DANKE sagen –

Erntedankgottesdienst der Deutschherrenschule

Die Schulgottesdienste der Deutschherrenschule sind schon zu einer schönen Tradition geworden. Am 28.09.2017 feierten Schüler und Lehrer der Realschule plus Waldbreitbach kurz vor den Herbstferien ihren Erntedank.

Schwungvolles Glockengeläut begleitete die etwa 200 Mitglieder der Schulgemeinschaft auf dem Weg in die Kirche. Dort wurden die Gottesdienstbesucher mit einem Chor der 5. Klassen auf die Worte von Pastoralreferent Christopher Hoffmann eingestimmt.

„Wofür sollen wir dankbar sein?“ – Diese Frage hatten die Schüler in Form von selbst gemalten Emojis beantwortet und da fiel ihnen so einiges ein: Essen und Trinken zum Beispiel, aber auch die Familie oder der Frieden.

Anschließend lasen Samira Nurja, Pauline Ley und Chiara-Jolie Faust aus der Bibel über die Heilung der Aussätzigen durch Jesus vor.

Herr Hoffmann sagte im Anschluss in seiner Predigt: „Gott lässt uns nicht allein – auch wenn es mal nicht so läuft.“ Passend dazu stimmten alle Gottesdienstbesucher in den Refrain von Mark Forster ein: „Egal was kommt, es wird gut, sowieso“. Musiklehrer Youssef Zair begleitete an der Gitarre.

Ganz still wurde es bei der Dankesminute: Alle nahmen sich eine Minute Zeit, um an das zu denken, wofür sie dankbar sind. Und da war die Minute fast zu schnell vorbei!

Mit einem guten Gefühl der Dankbarkeit machten sich Schüler und Lehrer nach dem Gottesdienst wieder auf den Weg zurück zur Schule.

Pastoralreferent Christopher Hoffmann wurde bei der Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes auch dieses Mal wieder tatkräftig unterstützt von Religionslehrerin Sarah Kohlmeier und Musiklehrer Youssef Zair.

Bild Erntedank