Irischer Besuch in Waldbreitbach

Zum ersten Mal besuchten 21 irische Schülerinnen und Schüler zusammen mit zwei Lehrerinnen vom St. Mary’s College und der CBS Boys School aus Naas in der Nähe von Dublin die Realschule plus in Waldbreitbach.

 

Als die irischen Gäste am Mittwochabend am Schulgebäude eintrafen, wurden sie von der Schulband mit Schulleiter Herrn Manns am Schlagzeug und den warteten Gastfamilien herzlich empfangen. Eine Woche lang waren die irischen Jugendlichen bei Familien unserer Neunt- und Zehntklässler untergebracht, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und Einblicke in unseren (Schul-)Alltag zu bekommen.

Am Donnerstag und Freitag schnupperten die irischen Gäste in den Unterricht der Realschule plus und erkundeten das vorweihnachtliche Waldbreitbach, bevor sie am Wochenende mit ihren Gastfamilien viele interessante Freizeitaktivitäten unternahmen.

Montags, während die deutschen Partnerinnen und Partner den Vormittag in der Schule verbrachten, erlebten die Iren einen spannenden Tag im Phantasialand und waren begeistert von den atemberaubenden Attraktionen.

Als gemeinsamen Abschlusshöhepunkt fuhren alle am Austausch beteiligten Schülerinnen und Schüler mit den entsprechenden Lehrkräften am Dienstag nach Köln. Dort stand zunächst ein wenig Frühsport auf dem Programm, indem man die 533 Treppenstufen des Kölner Doms hochkletterte. Anschließend erfuhren die irischen Schülerinnen und Schüler im Inneren des Doms einige beeindruckende Informationen über das bekannteste Kölner Bauwerk, bevor alle gemeinsam die verbleibende Zeit für den Besuch der Kölner Weihnachtsmärkte und für das Besorgen der letzten Weihnachtsgeschenke nutzten.

Mittwochmorgen stieg die Spannung schließlich noch einmal ins Unermessliche. In der Sporthalle wurde gleich zweimal das Duell Deutschland gegen Irland im Fußball ausgetragen. Zuerst standen sich die Mädchenmannschaften gegenüber. Dabei besiegten die Waldbreitbacher Schülerinnen ihre irischen Partnerinnen nach einem spannenden Spiel mit 3:0, wobei das Duell lange auf des Messers Schneide stand. Danach konnte die Jungenmannschaft der Realschule plus die Mädchen sogar überbieten und bezwang die aufopferungsvoll kämpfenden irischen Jungs mit 6:1. Beide Spiele waren von Fairness auf dem Platz und lauten Anfeuerungsgesängen der zuschauenden Schülerinnen und Schüler geprägt. Zur Entschuldigung unserer Gastschülerinnen und Gastschüler muss man anmerken, dass die meisten von ihnen Rugby oder Gaelic Football und nicht den bei uns verbreiteten Fußball im Verein spielen. Wir sind gespannt, ob unsere Teams sich auch in diesen Sportarten beim Rückbesuch im Mai 2017 durchsetzen können…

Bevor die Gäste aus Naas am Nachmittag mit dem Bus zum Flughafen Köln/Bonn fuhren, um ihren Heimflug anzutreten, wurde in der 6. Stunde noch gemeinsam musiziert. Die Schulband spielte das überall bekannte Jingle Bells, die irischen Schülerinnen und Schüler boten eine Version von Stille Nacht, Heilige Nacht in irischer Sprache dar und Herr Zair stimmte ein altes, sehr bekanntes irisches Volkslied auf der Gitarre an, bei dem er gesanglich lautstark von unseren Gästen unterstützt wurde.

Leider verging die Woche viel zu schnell und alle Beteiligten freuen sich jetzt schon auf den Mai 2017 und hoffen, dass die Zeit bis zum Rückbesuch nicht allzu lang sein wird.

Irlandaustausch2016